21 Gramm

21 Gramm

8.5/10

Originaltitel: 21 Grams
USA | 2003 | 125 Min. | FSK: ab 12
Episodenfilm, Drama, Thriller
Regie: Alejandro González Iñárritu
Drehbuch: Guillermo Arriaga
Besetzung: Naomi Watts, Sean Penn, Benicio del Torro u.a.
Kinostart: 26.02.04
DVD/Blu-Ray VÖ: 16.09.04

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

Drei harte Schicksale dreier verschiedener Menschen werden durch einen tragischen Unfall miteinander verbunden. Der religiöse Ex-Sträfling Jack tötet aus Fahrlässigkeit bei einem Autounfall Mann und Kinder von Christina. Der totkranke Paul erhält das Herz von Christinas Ehemann. Paul und Christina lernen sich nach einiger Zeit kennen und bauen eine aussichtslose Beziehung auf. Schließlich bittet Christina Paul darum, Jack umzubringen.

Wie ist der Film?

Nach seinem gefeierten Debüt „Amores Perros“ wandert der mexikanische Regisseur Alejandro González Iñárritu nach Amerika aus und zaubert schier mühelos eine weitere Variation seines Erfolgsrezepts aus dem Ärmel, diesmal allerdings mit ein paar echten Hollywood-Stars, deren Potential obendrein ordentlich ausgeschöpft wird.

„21 Gramm“ ist ein originell erzähltes, schön bebildertes und stark gespieltes Drama, bei dem sich die aus vielen Einzelteilen bestehende Geschichte erst im Laufe der Zeit, nach und nach, zusammenfügt. Die interessante Story um Schuld, Liebe und Schicksalsbewältigung wird so zerrüttet präsentiert wie es die drei Hauptfiguren – brillant verkörpert vom Trio Sean Penn, Naomi Watts und Benicio del Toro – sind. Technik und Inhalt greifen perfekt ineinander. Still, aber doch sehr intensiv, ohne zu übertreiben.

Ähnliche Filme

Amores Perros
Babel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*