7 legendäre Trickbetrüger im Film

Nicht alle Filmhelden nutzen ihre Intelligenz, um die Welt zu retten. Manche von ihnen hauen Mitmenschen gehörig übers Ohr und bereichern sich in erster Linie selbst. Dabei gehen sie allerdings so charmant vor, dass man sie nicht als Schurken abstempeln kann. Sie sind irgendwo zwischen Gut und Böse – die legendären Trickbetrüger der Filmgeschichte.

01. Lando (Solo: A Star Wars Story)


Die Liste beginnt mit dem jüngsten Beispiel, Lando aus „Solo: A Star Wars Story“. Wir lernen den gewieften Piloten erstmals kennen, als er beim Glücksspiel heimlich Karten versteckt. Als Han Solo davon Wind bekommt beginnt eine wunderbare Freundschaft…

02. Henry Gondorff (Der Clou)


Noch weiter treibt es der junge Ganove Johnny Hooker, der sich mit dem erfahrenen Trickbetrüger Henry Gondorff zusammentut. Die beiden inszenieren ganze Pokerabende, nur um sich an einem fiesen Gangsterboss zu rächen. Gespielt wird das Duo von Paul Newman und Robert Redford im Klassiker „Der Clou“. Vielleicht tragen sie eine Mitschuld an der Gründung des Portals casinobetrug.info.

03. Die vier Reiter (Die Unfassbaren – Now You See Me)


Diesen Listenplatz teilt sich gleich eine ganze Gang. Jesse Eisenberg, Isla Fisher, Woody Harrelson und Dave Franco spielen ‚Die vier Reiter‘, die mit bühnenreifer Zauberkunst eine Bank ausrauben. Wer die Tat begangen hat, ist klar, aber wie nur?

04. Barry Lyndon (Barry Lyndon)


Eine besondere Art von Betrüger stellt Barry Lyndon in dem gleichnamigen Film von Stanley Kubrick dar. Im 18. Jahrhundert entflieht ein mittelloser Soldat dem Militär und heiratet sich später in eine Adelsfamilie ein. Dabei hilft er mit unschönen Mitteln nach, wird letztendlich aber auch bestraft.

05. Danny Ocean (Ocean’s Eleven)


Daniel ‚Danny‘ Ocean ist der König der Glücksspielbetrüger. Im Originalfilm „Frankie und seine Spießgesellen“ wird er von Frank Sinatra gespielt, seit „Ocean’s Eleven“ von George Clooney. Mit ausgeklügelten Plänen und kompetenten Helferlein nimmt er sich die mächtigsten Casinos vor.

06. Raymond Babbitt (Rain Man)


Raymond Babbitt (Dustin Hoffman) ist Autist und wird von seinem Schützling Charlie (Tom Cruise) in Las Vegas beim Blackjack zum Kartenzählen eingesetzt. Raymond ist an sich nur ein Meister der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Casinoleiter werten diese Gabe jedoch als Betrug. Verständlich.

07. Frank Abignale (Catch Me If You Can)


In Steven Spielbergs „Catch Me If You Can“ widmet der von Leonardo DiCaprio gespielte Frank Abagnale sein ganzes Leben der Trickserei. Er fälscht Schecks, gibt sich als Pilot oder Arzt aus – und dabei zuzusehen, wie der von Tom Hanks gespielte Polizist ihn über Jahre verfolgt, ist überaus unterhaltsam. Selten machte Betrug mehr Spaß. Der Film basiert sogar auf wahren Begebenheiten.

« weitere Listen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.