Badlands – Zerschossene Träume

Filmposter Badlands - Zerschossene Träume

5.5/10

Originaltitel: Badlands
USA | 1973 | 90 Min. | FSK: ab 16
Drama, Liebesfilm, Roadmovie, Krimi
Regie: Terrence Malick
Drehbuch: Terrence Malick
Besetzung: Martin Sheen, Sissy Spacek, Warren Oates u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 08.05.03

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

South Dakota in den 50ern: Die 15-jährige Holly trifft auf den zehn Jahre älteren Kit, ein typischer Rebell à la James Dean, und erliegt seinem Charme. Da Hollys Vater strikt gegen die Beziehung der beiden ist, sieht Kit sich gezwungen, Gewalt anzuwenden. Kit und Holly beginnen gemeinsam ein neues Leben auf der Flucht.

Wie ist der Film?

Im Fahrwasser von Bonnie und Clyde und lose basierend auf wahren Begebenheiten der 50er Jahre streift ein abstoßend gewaltbereiter Martin Sheen, der vor lauter Selbstgefälligkeit keinen geraden Meter gehen kann, mit einer lethargischen Sissy Spacek durch gähnende Landschaften, nur um sich letztlich die unausweichliche Strafe abzuholen. „Badlands“ appelliert an den Sinn für Killer-Romantik und genügt sich dabei mit hanebüchenen Motiven und schönen Bildern. Die Erzählstimme der weiblichen Hauptfigur aus dem Off füllt die relativ ereignisarme Handlung mit Fun-Facts. Gerade weil die Geschichte einem keine Aussage aufdrängt, diente sie diversen Filmemachern als kryptische Vorlage für mörderische Liebesgeschichten wie „True Romance“ oder „Natural Born Killers“ – vielleicht der wichtigste Verdienst von „Badlands“.

Sissy Spacek, die drei Jahre später als „Carrie“ in der gleichnamigen Stephen-King-Verfilmung Weltruhm erlangte, gibt hier ein solides Leinwanddebüt. Der junge Martin Sheen blüht richtiggehend auf und weiß den Film zu tragen, mal abgesehen von der Zweifelhaftigkeit seiner Rolle als Sympathieträger. Regisseur, Autor und Produzent Terrence Malick, ebenfalls Kinodebütant, inszeniert die beiden stilsicher als sich durch ihre Gegensätzlichkeit gegenseitig antreibende, einsame Seelen, deren aussichtslose Sehnsüchte das Publikumsherz treffen, unterstützt von hübsch verspielter Musik. „Badlands“ ist ein handwerklich und schauspielerisch gekonntes, aber in sich selbst verlorenes Roadmovie zum Träumen …oder zum Langweilen.

Ähnliche Filme

True Romance
Natural Born Killers
Bonnie und Clyde
Monster
In der Glut des Südens

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*