Das hält kein Jahr..!

Filmposter Das hält kein Jahr..!

7/10

Originaltitel: I Give It a Year
GB | 2013 | 97 Min. | FSK: ab 12
Komödie, Liebesfilm
Regie: Dan Mazer
Drehbuch: Dan Mazer
Besetzung: Rose Byrne, Anna Faris, Simon Baker, Rafe Spall u.a.
Kinostart: 18.04.13
DVD/Blu-Ray VÖ: 19.09.13

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | film zeit
Bild © STUDIOCANAL

Worum geht’s?

Neun Monate nach ihrer glücklichen Hochzeit fragen sich Nat und Josh bei der Paartherapie, was in ihrer Beziehung falsch läuft. Nicht von ungefähr prophezeite Nats Freundin Naomi der Ehe höchstens ein Jahr Haltbarkeit. Die Verwirrung ist perfekt, als Josh Exfreundin Chloe wieder in dessen Leben tritt und Nat von einem gutaussehenden Geschäftspartner namens Guy umworben wird. Wer ist hier für wen bestimmt?

Wie ist der Film?

Nachdem er als Autor und Produzent im Filmbereich bislang ausschließlich mit Sacha Baron Cohen („Ali G In da House“, „Borat“, „Brüno“) gearbeitet hatte, ist „Das hält kein Jahr..!“ nicht nur Dan Mazers Regiedebüt, sondern auch sein relativ erfolgreicher Versuch, massenkompatibler zu werden und dennoch anstößig zu bleiben. Die romantische Komödie setzt bewusst da an, wo andere romantische Komödien aufhören, verschafft sich damit eine interessante eigene Note, gerät dadurch aber auch etwas ins Straucheln.

„Das hält kein Jahr..!“ punktet mit einer bemerkenswert hohen Gag-Dichte. Beeindruckend, mit wie viel Ruhe Mazer dabei den Wortwitz ganz für sich sprechen lassen kann. Weder große Slapstick-Gesten noch Musikuntermalung (außer in gefühlsduseligen Momenten) müssen da nachhelfen, auch so kommen die Lacher Schlag auf Schlag und die Pointen sitzen. Das spricht natürlich für die Besetzung. Rose Byrne („Insidious“, „Brautalarm“), Rafe Spall („Prometheus – Dunkle Zeichen“, „Shaun of the Dead“), Anna Faris („Scary Movie“, „Der Diktator“) und ‚The Mentalist‘ Simon Baker („Land of the Dead“) ergeben ein spannendes, sich glänzend ergänzendes Quartett, auch gerade weil nicht alle im Komödienbereich zu Hause sind.

Die Auftritte von Stephen Merchant („Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis“) als lustiger Sidekick à la Spike in „Notting Hill“ wirken im weiteren Verlauf recht bemüht, was aber wenig daran ändert, dass der Kerl einfach ziemlich lustig ist. Als subtilere weibliche Variante überzeugt Minnie Driver („Barney’s Version“), die die von ihrer Ehe frustrierte Freundin der Hauptfiguren gibt.

Zwar schimpft ein Großteil des Publikums wieder über Vorhersehbarkeit, doch gibt es durchaus mehrere Optionen der Figurenentwicklung, die im Kontext der Handlung realistisch sind, sodass man bis kurz vor Schluss nicht sicher sein kann, welche Entscheidung nun getroffen wird. Das eigentliche Problem ist ein anderes: Nach einer Stunde lässt der wirklich spaßige „Das hält kein Jahr..!“ etwas nach und verfällt wie befürchtet in bekannte Mechanismen der Romantikkomödie. Weil Mazer jene dann aber doch auch auf den Kopf stellen will, entsteht letztlich ein selbst für einen solchen Film albernes und irritierendes Finale, bei dem die Botschaft verpufft. Und das Ende hat leider keinen Pfiff mehr.

„Das hält kein Jahr..!“ ist eine im besten Sinne britische, interessant besetzte Komödie, die mit einer gut getimten, angenehm frechen Witzparade das Subgenre auffrischt, sich aber dennoch ein wenig mit dessen Regeln verzettelt. Es bleibt sehenswerte Unterhaltung, bei der Dan Mazer durch seine miteinander konkurrierenden, aber allesamt auf ihre Weise sympathischen Hauptcharaktere zeigt, dass er mehr auf dem Kasten hat als vormals angenommen.

Ähnliche Filme

Die Hochzeit meines besten Freundes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*