Deathgasm

DVD-Cover Deathgasm

7/10

Originaltitel: Deathgasm
NZ | 2015 | 86 Min. | FSK: ab 18
Komödie, Splatter, Coming-of-Age
Regie: Jason Lei Howden
Drehbuch: Jason Lei Howden
Besetzung: Milo Cawthorne, James Blake u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 04.02.16

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia
Bilder © Tiberius Film

Worum geht’s?

Mit seiner christlich-orthodoxen Pflegefamilie hat der junge Metal-Liebhaber Brodie wenig gemein. In der Schule wirft er ein schüchternes Auge auf Schönheit Shanna. In den beiden Außenseitern Dion und Giles findet er seine einzigen Freunde. Als Brodie im örtlichen Plattenladen den charismatischen Zakk kennen lernt, ändert sich sein trostloses Leben. Die beiden gründen mit Dion und Giles eine Band und entdecken im Haus eines Metal-Altstars geheimnisvolle Notenblätter, durch die sie aus Versehen Dämonen beschwören.

Wie ist der Film?

Szenenbild DeathgasmWas Horror für die Filmwelt bedeutet, ist Metal für die Musikwelt – beide Gattungen nehmen sich im Idealfall nicht allzu ernst und ziehen positive Energie aus der Faszination des Bösen. Dass eine Horrorkomödie von Metal-Motiven eigentlich nur profitieren kann, beweist „Deathgasm“.

Der Regisseur und Weta Digital-Angestellte Jason Lei Howden verarbeitet in seinem Langfilmdebüt eigene Jugenderfahrungen zu einer pfiffig-überdrehten Coming-of-Age-Geschichte. Mit einer persönlichen Note lässt „Deathgasm“ schließlich in bester „Tanz der Teufel“-Manier die Sau raus und dreht diverse Klischees durch den Metal-Fleischwolf. Double-Bass-Attacken und Gitarren-Salven verleihen den handgemachten Splatter-Exzessen noch mehr Schwung als sie ohnehin schon besitzen. Zarte Gemüter verjagt „Deathgasm“ gnadenlos, allerdings mit einer Menge Humor.

Diese neuseeländische B-Movie-Perle ist ein herrlich anarchischer Horror-Spaß, der dank seiner Liebe zum Metal aus dem Meer der Zombie-Komödien heraussticht. Neben einigen Lachern sitzen längst nicht alle Pointen, Erklärungen für all den Irrsinn sucht man vergebens, aber die Herangehensweise des Regisseurs mit seinem unverbrauchten Ensemble ist einfach erfrischend.

Ähnliche Filme

Cooties
Braindead
Tanz der Teufel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*