Der Bunker

Filmposter Der Bunker

6.5/10

Originaltitel: Der Bunker
DE | 2015 | 85 Min. | FSK: ab 12
Komödie, Mystery, Horror
Regie: Nikias Chryssos
Drehbuch: Nikias Chryssos
Besetzung: Pit Bukowski, Daniel Fripan, Oona von Maydell u.a.
Kinostart: 21.01.16
DVD/Blu-Ray VÖ: 22.07.16

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | offizielle Website
Bilder: Kataskop Filmproduktion & Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion KG © 2015

Worum geht’s?

Um in Ruhe arbeiten zu können, mietet sich ein Student ein Zimmer in einem abgelegenen Bunker. Dort haust ein Ehepaar, dessen Sohn Klaus zu Hause vom Vater unterrichtet wird. Klaus soll eines Tages Präsident werden. Als auch der Student Klaus etwas beibringen soll, erhält dieser immer tiefere Einblicke in das absonderliche Familienleben unter Tage.

Wie ist der Film?

Wirklich durchdringen lässt sich die Handlung nicht, denn „Der Bunker“ erzählt vielmehr symbolisch als logisch, ähnlich einem (Alb-) Traum. So wird dieses Kammerspiel-Experiment auch nie ein breites Mainstream-Publikum finden, zeigt dafür aber, wie kreativ deutsche Filmschaffende sein können, wenn man sie nur lässt.

Szenenbild Der BunkerElemente der Satire sowie des Horrors vermengen sich stimmig zu einer Groteske über Bildung und den Mikrokosmos namens Familie. Typisch deutsche Gepflogenheiten und überehrgeizige Ziele werden ins Lustige, wie auch ins Beklemmende verzerrt. Dass die Geschichte in einer eigenen Welt spielt und stets offen bleibt, macht sie für einen elitären Kreis interpretierfreudigen Publikums hochspannend, auf der anderen Seite aber auch frustrierend paradox.

„Der Bunker“ ist eine wunderbar skurrile schwarze Mystery-Komödie, die durch präzise Fotografie, detailverliebte Ausstattung und eine interessante Besetzung überzeugt. So exzentrisch der Film gemacht ist, so konsequent verweigert er auch den Aha-Effekt und funktioniert irgendwie, auch ohne ihn zu verstehen.

Ähnliche Filme

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*