Die besten Kinofilme 2015

Der Wie ist der Film?-Autor stellt seine subjektive Liste der herausragenden Kinofilme vor, die zwischen Januar und Dezember 2015 in deutschen Kinos starteten. Vorweg: Die Publikumslieblinge „Mad Max: Fury Road“ und „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ schafften es nicht in die Liste. Die Begründung darf gerne in den entsprechenden Kritiken nachgelesen werden.
Es bleibt zu hoffen, dass es 2016 wieder für eine Top 10 reichen wird.

Lobende Erwähnung (7.5/10, ohne Rangordnung, alphabetisch sortiert)

Alles steht Kopf – Pixar halt.
Ich seh Ich seh – Anspruchsvoller Psycho-Horror aus Österreich.
Ich und Earl und das Mädchen – Selten kreative Coming-of-Age-Dramödie.
St. Vincent – Überaus warmherzige Geschichte mit Bill Murray, wie wir ihn lieben.
Victoria – Phänomenal erzähltes Krimi-Drama, das den deutschen Ruf rettet.

Filmposter Der Marsianer

Platz 5: Der Marsianer – Rettet Mark Watney

Selten bleibt ein riesengroß angelegter Weltraumfilm so charmant-bodenständig. Schon wieder eine Rettungsmission für Matt Damon? Als wissenschaftliche Lehrstunde voller Spannung und Selbstironie sehr gerne.

Filmposter The Imitation Game

Platz 4: The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben

Ein an für sich typischer, nach Oscars heischender Historienfilm auf Biopic-Basis. Doch wenn er dermaßen stillvoll erzählt und obendrein von einem überragenden Benedict Cumberbatch getragen wird, lässt sich daran herzlich wenig aussetzen.

Birdman

Platz 3: Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

Der große Oscar-Gewinner 2015 markiert endgültig den internationalen Durchbruch für den schon lange genialen Regisseur Alejandro G. Iñárritu. Ein beeindruckendes formales Experiment mit unschlagbarer Besetzung und interessanter Symbolik.

Filmposter Avengers: Age of Ultron

Platz 2: Avengers: Age of Ultron

Dass die Begriffe ‚Mainstream‘ und ‚Materialschlacht‘ nicht per se etwas Negatives sind, zeigt kaum einer so eindrucksvoll wie Regisseur/Autor Joss Whedon. Nochmals lässt er es mächtig krachen, kümmert sich dabei aber auch liebevoll um viele Charaktere. Die Speerspitze des Popcornkinos.

Filmposter Whiplash

Platz 1: Whiplash

Ein virtuos inszenierter, ungeheuer intensiver Rhythmus-Rausch von einem Film. Selbst wer mit Schlagzeugspiel nichts am Hut hat, lässt sich von diesem Psychoduell zweier Musiker mitreißen. Die positivste Film-Überraschung 2015.

————————–
« Die besten Kinofilme 2014
« Die besten Kinofilme 2013
« Die besten Kinofilme 2012
« Die besten Kinofilme 2011
« Die besten Kinofilme 2010

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*