Die Braut des Prinzen

Filmposter Die Braut des Prinzen

7/10

Originaltitel: The Princess Bride
USA | 1987 | 94 Min. | FSK: ab 6
Abenteuer, Märchen, Komödie, Liebesfilm, Romanadaption
Regie: Rob Reiner
Drehbuch: William Goldman
Besetzung: Cary Elwes, Robin Wright Penn, Mandy Patinkin, Peter Falk, Fred Savage u.a.
Kinostart: 13.10.88
DVD/Blu-Ray VÖ: 03.09.03

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

Ein Großvater liest seinem Enkel ein vererbtes Buch vor. Der Junge zeigt sich erst unbeeindruckt, kann bald aber kaum mehr verstecken, wie fesselnd die abenteuerliche Geschichte über die entführte Prinzessin und ihren Geliebten ist.

Wie ist der Film?

Der Klassiker: Mann liest Kind vor, das Vorgelesene wird als Film gezeigt. Für diese Idee ist „Die Braut des Prinzen“ das Musterstück. Dabei sieht man eine verhältnismäßig schlicht gehaltene Mischung aus Märchen und Mantel-und-Degen-Film mit bestens aufgelegten Darstellern, viel Romantik aber auch viel Witz. Durch seinen Humor bewegt sich „Die Braut des Prinzen“ manchmal nah an einer Genre-Parodie, fällt dafür aber zu brav und geradlinig aus.

Peter „Columbo“ Falk gefällt als schrulliger Großvater und Fred Savage, bekannt als Hauptdarsteller der Serie „Wunderbare Jahre“, erweist sich mit seiner Mimik als besonders ausdrucksstarker Kinderdarsteller. In der Märchengeschichte selbst ist Mandy Patinkin am positivsten hervorzuheben, da er als Inigo Montoya eine absolut köstliche Performance abliefert. Desweiteren sollte man auf den ein- oder anderen Gaststar achten, der mitunter durch das Makeup gar nicht erkennbar ist.

„Die Braut des Prinzen“ ist kein Muss, aber eine gelungene Buchverfilmung und ein klassisches Beispiel für einen humorvollen Märchenfilm.

Ähnliche Filme

Der Sternwanderer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*