Doghouse

DVD-Cover Doghouse

6.5/10

Originaltitel: Doghouse
GB | 2009 | 85 Min. | FSK: ab 18
Komödie, Horror, Splatter, Direct-to-DVD
Regie: Jake West
Drehbuch: Dan Schaffer
Besetzung: Danny Dyer, Stephen Graham, Noel Clarke u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 08.01.10

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Splendid Film
Bild © Splendid Film

Worum geht’s?

Eine Männerclique begibt sich auf einen Kurztrip in ein abgeschiedenes Örtchen, um ihren Frauen zu entkommen und den traurigen Vince über seine Scheidung hinweg zu trösten. Nachdem die Kleinstadt zunächst wie ausgestorben wirkt, stellt sich bald ein höchst seltsamer Frauenüberschuss ein, der die Kerle in höchste Lebensgefahr bringt.

Wie ist der Film?

Im Kern bietet „Doghouse“ nur altbekannte Ware aus dem Fach der Splatter-Comedy, die ohne Schnörkel recht zügig abgehandelt wird. Der Vorteil dabei ist die Kurzweile, welche durch das spaßige Darsteller-Ensemble, angeführt von Danny Dyer („Severance“), die spritzigen Dialoge und die herrlich männlich-kindsköpfigen Gags angetrieben wird.

Das Markenzeichen von „Doghouse“ ist, neben den köstlich überzeichneten Zombie-/Kannibalen-Charakteren, die genial verpackte und politisch absolut unkorrekte Abhandlung über das nur bedingt freiwillige Zusammenleben der Geschlechter. Spätestens damit sammelt der Film Pluspunkte und lugt über den Rand des Durchschnitts-Tellers hinaus.
„Doghouse“ ist in etwa der Bastard von „Severance“ und „Shaun Of The Dead“, mit „Lesbian Vampire Killers“ als Cousin. Ein flotter, blutiger, schräger Spaß für zwischendurch. Die spinnen, die Briten. – Zum Glück!

Ähnliche Filme

Severance
Shaun of the Dead
Lesbian Vampire Killers
Zombieland

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*