Worum geht’s? – Ein Vorwort

Fred „Freddy“ Krueger ist der soziopathische Sohn einer vergewaltigten Nonne und ein stadtbekannter Kindermörder, dessen Treiben eines Tages von den Eltern der Elm Street in Springwood ein Ende bereitet wird: Im Keller seines Hauses wird er bei lebendigem Leibe verbrannt. Doch in den Träumen der Kinder aus der Elm Street lebt er weiter und nimmt grausame Rache.

Freddys Markenzeichen sind seine verbrannte Haut, ein rot-dunkelgrün gestreifter Pullover, ein Hut und vor allem ein Handschuh mit Messerklingen als Verlängerung der Finger – seine Mordwaffe. Da er in den Albträumen seiner Opfer lebt, kann er die Naturgesetze nach seinem Belieben verändern und schafft groteske Szenarien. Er tötet im Grunde willkürlich, nicht nur in der Elm Street, jedoch sind es fast immer Jugendliche, die in seine Fänge geraten. Der Clou ist, dass Freddy die Grenze von Traum und Realität verwischen kann: Tötet er einen im Traum, stirbt man tatsächlich. Es ist sogar möglich, ihn vom Traum in die reale Welt zu holen, wo er verletzlich und damit besiegbar ist. In jedem Teil der Reihe nimmt Freddy sich neue Opfer vor, von denen sich ihm manche mal mehr, mal weniger erfolgreich entgegen stellen. Später erfährt der Zuschauer auch einiges über Freddys Vergangenheit.

Die Figur Freddy Krueger ist längst Teil der Popkultur und einer der berühmtesten Horrorcharaktere aller Zeiten. Sie entstammt einer Idee von Regisseur Wes Craven, inspiriert von Medienberichten und Kindheitserinnerungen. Der ursprünglich still und so unheimlich wie möglich angesiedelte Charakter entwickelt in den Fortsetzungen einen ausgeprägten schwarzen Humor, für den viele Fans die Reihe lieben. Neben Freddys derben Sprüchen hat die „Nightmare“-Reihe ähnlichen Genrevertretern wie „Freitag der 13.“ eines klar voraus: Einfallsreichtum; allein schon dank der zahlreichen schrillen Traumsequenzen.

Von 1984 bis 2003 wurde Krueger in jedem einzelnen „Nightmare“-Film von Robert Englund gespielt. Für den 2010 erschienenen „Nightmare“-Reboot schlüpft erstmals Jackie Earle Haley (Rorschach in „Watchmen“) in die Rolle des Albtraummörders.

Die Filme

1984: Nightmare – Mörderische Träume
1985: Nightmare II – Die Rache
1987: Nightmare 3 – Freddy lebt!
1988: Nightmare on Elm Street 4
1989: Nightmare on Elm Street 5 – Das Trauma
1991: Freddy’s Finale – Nightmare on Elm Street 6
1994: Freddy’s New Nightmare
2003: Freddy vs. Jason
2010: A Nightmare on Elm Street (Reboot)

« Alle Filmreihen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*