Fußballfilme machen beste WM-Stimmung

CR7

Die WM 2018 steht bevor und alles dreht sich in diesem Sommer um Fußball. Dies kann die perfekte Gelegenheit für einen Filmeabend zum Thema sein. Die Spannung auf dem Rasen weist diverse Ähnlichkeit mit der Spannung fiktiver Kinogeschichten auf. Warum nicht beides vereinen? Dazu hier drei der besten Fußballfilme für jeden Geschmack:

Das Wunder von Bern (2003)

„Das Wunder von Bern“ steht oft an erster Stelle, wenn die besten Fußballfilme und -serien besprochen werden, und das nicht ohne Grund. Der Film erzählt von einem Jungen, Matthias, dessen Leidenschaft der Fußball ist. Es ist Sommer 1954 und der Vater des 11-Jährigen kehrt aus sowjetischer Gefangenschaft nach Hause zurück. Er hat Probleme damit, sich wieder in den normalen Alltag zu integrieren und lässt das an seiner Familie aus. Matthias hat schon längst einen Ersatzvater gefunden: den Fußballspieler Helmut Rahn, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Rahn sieht in Matthias auch eine Art Glücksbringer und verbringt gerne Zeit mit dem Jungen. Es steht die Weltmeisterschaft in Bern bevor, wo Rahn spielen wird. Richard, der Vater von Matthias, sieht im Fußball zuerst keinen Sinn, doch die Begeisterung und Zuversicht seines Sohnes lassen seine Lebensfreude langsam zurückkehren. Die Geschichte nimmt ein schönes Ende, als die deutsche Nationalmannschaft die Fußball-Weltmeisterschaft in Bern gewinnt. Es ist das Wunder von Bern. Zu den Auszeichnungen, die der Film erhielt, gehören der Deutsche Filmpreis 2004, der Europäische Filmpreis 2003 und die Goldene Leinwand 2003, da der Film in 18 Monaten 3 Millionen Zuschauer in die Kinos ziehen konnte. Das Wunder von Bern wird auch gerne in Schulen gezeigt.

Kick it like Beckham (2002)

„Kick it like Beckham“ (Originaltitel: „Bend it like Beckham“) ist ein weiterer Film, der oft als einer der besseren Fußballfilme gewertet wird. Zwar darf man keine tiefgründigen Erkenntnisse über den Sport erwarten, aber er vermittelt eine wichtige Botschaft über unsere multikulturelle Gesellschaft. In der britisch-deutschen Komödie sind unter anderem Keira Knightley und Jonathan Rhys Meyers in Hauptrollen zu sehen. Parminder Nagra spielt Jess, die mit ihrer Familie in London lebt. Jess stammt aus einer traditionell denkenden Familie mit indischen Wurzeln, die ihre Fußballleidenschaft einfach nicht verstehen kann. Jess versucht, sich gegen die konservativen Vorstellungen ihrer Mutter durchzusetzen und ihren Traum, Fußball zu spielen, zu verwirklichen. Ähnlich wie Jess geht es auch Jules, die ebenso fußballbegeistert ist, im Fußballteam spielt und deren Mutter sich ebenfalls darum sorgt, dass sie nie einen Partner finden wird. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Ronaldo (2015)

Der nächste Tipp ist eine Dokumentation, die dem Publikum einen Einblick in das Privatleben von Fußballstar Cristiano Ronaldo gewährt. „Ronaldo“ (2015) erzählt vom Leben des Stars, seiner Vorbereitung auf große Spiele und wie er es schafft, Karriere und Familie zu vereinen. Der Film zeigt, wie er aufwuchs und wie er über Erfolg und Ruhm denkt. Auch seine Rivalität mit Lionel Messi, die damals noch in vollem Gange war, ist ein Thema. Messi befindet sich in diesem Jahr auf Platz 1 der Liste der Spieler, von denen angenommen wird, dass sie die besten Torschützen der WM sein werden. Cristiano Ronaldo hinkt dagegen hinterher. Messi und Ronaldo lagen lange Kopf an Kopf bei der Wahl zum FIFA-Weltfußballer des Jahres: Beide Stürmer erhielten die Auszeichnung bislang fünf mal; der jeweils andere landete fast immer auf Platz 2. 2018 scheint sich Messi wieder einen Vorsprung verschafft zu haben. Beim Anbieter Betway steht Messi an erster Stelle der besten Torschützen für die WM 2018 und Ronaldo an vierter – nach Neymar und Antoine Griezmann. Der Film “Ronaldo” richtet sich an Fans des Sportstars, die sich auch für dessen Privatleben interessieren und mehr wissen möchten als auf dem Spielfeld erzählt wird.

Ein weiterer interessanter Dokumentarfilm über Ronaldo, der sich aber mehr um den Fußball als um sein Privatleben dreht, ist „Cristiano Ronaldo – The World at His Feet“ (2014). Filme zum Thema Fußball greifen oft eine bestimmte Saison auf, besitzen aber auch zeitlose komponenten und eignen sich noch Jahre später für einen unterhaltsamen Filmabend.

Welche Fußballfilme landen bei euch einen Volltreffer?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.