Leg dich nicht mit Zohan an

Filmposter Leg dich nicht mit Zohan an

6/10

Originaltitel: You Don’t Mess with the Zohan
USA | 2008 | ca. 112 Min. | FSK: ab 6
Komödie
Regie: Dennis Dugan
Drehbuch: Judd Apatow, Adam Sandler, Robert Smigel
Besetzung: Adam Sandler, John Turturro, Emmanuelle Chriqui, Nick Swardson, Rob Schneider u.a.
Kinostart: 14.08.08
DVD/Blu-Ray VÖ: 15.01.09

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

Israeli Zohan ist eine perfekt ausgebildete Kampfmaschine. Doch sein großer Traum ist es, Frisör zu sein. Deshalb reist er nach New York City, wo er sich bald in seine Chefin, eine Palästinenserin, verknallt.

Wie ist der Film?

Die völlig überspitzte Parade von Albernheiten wird gnadenlos durchgezogen, mal herrlich schrill und skurril, mal nur noch daneben. Mit vulgären bis einfach nur irren Mitteln wird voll auf die Lachmuskeln abgezielt. Sandler-Hasser werden noch mehr hassen als je zuvor. Der Rest hat seinen Spaß oder geht kopfschüttelnd aus dem Kino, wenn er vorher nicht wusste, worum es in etwa geht.

Adam Sandler bietet den ganzen Film über die bunte, aberwitzige Show, die der Trailer verspricht. Weitere positive Entdeckungen sind Nick Swardson als leidender Sohn, dessen Mutter den frisch immigrierten Zohan mehr als herzlich aufnimmt, und der Israeli Ido Mosseri als Zohans amüsanter Ratgeber. Rob Schneider gibt gewohnt würdelos den Clown, diesmal in Form eines Terroristen. Einige Gastauftritte sorgen für weitere Belustigung.

Politisch wandelt „Zohan“ auf dünnem Eis. Die Story macht in groben Zügen den Nahostkonflikt zum Thema, jedoch nur um mit den Klischees über verschiedene Einwanderer zu spielen. Die obligatorische Versöhnung der Charaktere für das Happy End befreit von verzwickten Zuständen, die im Film ohnehin keinen Platz hätten; trotzdem könnten sich so einige Betroffene beleidigt fühlen.

Das Konzept dieser schrägen Komödie unter der Regie von Dennis Dugan („Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme“) kann auf die Dauer etwas anstrengend werden, aber zum Glück wird letztlich nur eine Botschaft vermittelt: „You don’t mess with the Zohan!“

Ähnliche Filme

Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden
Borat

1 Kommentar

  1. Stimme allem zu 100% zu. „Hasse“ Sandler nicht mehr als vorher (mochte ihn eh nur im Wedding Singer, und das wird wohl auch so bleiben) 😉 An einigen Stellen grenzwertig (oder nur daneben) und zeitweise anstrengend, aber wenn man sich darauf einlässt… Mutter/leidender Sohn und die Terroristen haben mich für manches entschädigt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*