Night of Something Strange

Filmposter Night of Something Strange

1.5/10

Originaltitel: Night of Something Strange
USA | 2016 | 97 Min. | FSK: ab 18
Horror, Komödie
Regie: Jonathan Straiton
Drehbuch: Jonathan Straiton, Mean Gene, Ron Bonk
Besetzung: Trey Harrison, Rebecca C. Kasek u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 26.05.17

Links zum Film:
IMDb
Bilder © Splendid Film

Worum geht’s?

Eine Gruppe von Teenagern ist auf dem Weg in die Spring Break Ferien. Auf einer Tankstellentoilette fängt sich Carrie ein fieses Virus ein. Als die Jungs und Mädels in einem Motel absteigen, zeigt das Virus seine grausigen Auswirkungen: Menschen verwandeln sich in blutrünstige, sexgierige Zombies.

Wie ist der Film?

Szenenbild Night of Something StrangeEr ist erkennbar, der Grundgedanke einer anarchischen Horrorkomödie. Es scheint durch, das Grundverständnis für filmisches Inszenieren. Doch alle guten Ansätze versinken in haarsträubender Inkompetenz und Geschmacklosigkeit. „Night of Something Strange“ ist eine Beleidigung für jedes Publikum.

Offensichtlich hatten die Verantwortlichen viel Spaß an diesem Projekt – anders lässt sich die dargebotene Schauspielerei auch nicht entschuldigen. Wenn sich Regie und Drehbuch nicht gerade um Oneliner und Klischees bemühen, irrt die Handlung fern von Timing und Struktur umher, zieht sich wie Kaugummi, dreht sich im Kreis und will einfach nicht enden. Um die Folter perfekt zu machen, sorgt „Night of Something Strange“ mit unterschiedlichsten Körperflüssigkeiten für Ekel am laufenden Band. Diese Art von Trash erträgt nur, wer in der Pubertät hängenblieb.

„Night of Something Strange“ schwimmt irgendwo im Fahrwasser von „Braindead“, „Tanz der Teufel“ und irgendwelchen Troma-Produktionen, aber ohne Retro-Charme und eigene Ideen. Abgesehen von vereinzelten Lachern und ein paar handwerklich brauchbaren Momenten erweist sich dieser Zombie-Klamauk schnell als eine einzige Katastrophe.

Ähnliche Filme

She Kills
Dance of the Dead
Braindead
The Mad

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*