Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung

Filmposter Star Wars: Episode IV

8/10

Originaltitel: Star Wars
USA | 1977 | 121 Min. | FSK: ab 6
Science-Fiction, Abenteuer, Action
Regie: George Lucas
Drehbuch: George Lucas
Besetzung: Mark Hamill, Harrison Ford, Carrie Fisher u.a.
Kinostart: 02.02.78
DVD/Blu-Ray VÖ: 14.09.06/15.09.11

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

Mit einer gigantischen Raumstation namens Todesstern ist das Imperium imstande, ganze Planeten zu zerstören. Ein rebellisches Bündnis hat die Pläne für den Todesstern entwendet, um einen Angriff vorzubereiten. Bevor Prinzessin Leia Organa wegen des Diebstahls gefangengenommen wird, speist sie einen Hilferuf in den Droiden R2D2 ein. R2D2 wird schließlich zusammen mit einem weiteren Droiden, C3PO, an die Familie Skywalker verkauft. Luke Skywalker entdeckt den Hilferuf, zieht seinen alten Freund Ben Kenobi zu Rate und tritt eine spektakuläre Rettungsmission für Leia an.

Wie ist der Film?

Gerade als die New-Hollywood-Bewegung den amerikanischen Film weg von festgefahrenen Genrekonventionen, hin zu Gesellschaftskritik und realistischen Konflikten gelenkt hatte, machten Steven Spielberg („Der weiße Hai“) und daraufhin erst recht George Lucas mit seinem „Krieg der Sterne“ alles wieder zunichte – allerdings auf höchst charmante Weise. Das, was wir heute ‚Blockbuster‘ nennen, war mit voller Kraft und neuem Elan zurückgekehrt. Darin liegt auch schon das ganze Erfolgsgeheimnis von „Eine neue Hoffnung“: Archetypen aus Western, Piraten-Abenteuern & Co, die schon immer funktionierten, finden sich in einer völlig neuartigen, faszinierenden Welt wieder. Eine magische Kombination für ein blendend unterhaltendes, modernes Märchen.

Clever: Um einen verdaulichen Einstieg in die nie dagewesene „Star Wars“-Welt zu ermöglichen, heftet sich der Film zunächst an zwei nebensächliche Figuren, die selbst etwas verwirrt von all dem Trubel sind – C3PO und R2D2. Nach und nach gewöhnt man sich dann an diese mysteriöse Prinzessin, einen jammernden Riesenaffen und einen schwarzen Ritter mit Asthma. Die gestandenen Stars Alec Guinness („Adel verpflichtet“) und Peter Cushing („Der Hund von Baskerville“) erinnern an glorreichere Tage des Schauspielkinos und treffen auf solide Neuentdeckungen wie Mark Hamill und Carrie Fisher. Meist ist es der verschmitzte Harrison Ford alias Han Solo, der diese eigenartige Versammlung mit leicht hölzernen Dialogen zusammenzuhalten scheint.

Für die ‚Special Edition‘ 1997, die DVD-Veröffentlichung 2004 und ein weiteres Mal für die Blu-ray-Veröffentlichung 2011 ließ Lucas an seiner alten Trilogie einige digitale Änderungen vornehmen, die mal mehr, mal weniger gelungen ausfallen. Episode IV ist am stärksten betroffen. Sehr schön sind die satteren Lichtschwerter, die dynamischeren Raumschiffe und subtile Set-Erweiterungen. Gut gemeint, in ihrem schreienden CGI-Look jedoch völlig deplatziert wirken hinzugedichtete Lebewesen und eine ganz neu eingefügte Wüstenstadtlandschaft. Doch deshalb auf die Originalversion zu schwören, wäre übertrieben; zu schön und detailreich ist das HD-Bild.

Neben den flott und elegant montierten Bildern lässt sich die Wichtigkeit der Tonkulisse gar nicht genug betonen. Eine derart unverwechselbare eigene Identität, allein durch kreative Soundeffekte, schuf in der Geschichte wohl kein anderer Film. Hinzu kommt die perfekte Musik von John Williams. So beginnt die unsterbliche „Star Wars“-Saga, als konservative Heldenreise von liebenswerter Naivität und Schlichtheit, gepaart mit einer Kreativität, die ihresgleichen sucht. Die vielen verheißungsvollen Hintergrundhäppchen fordern eine Vertiefung der Geschichte, doch auch unabhängig von den Fortsetzungen ist „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ ein rund erzähltes Weltraumabenteuer für Jung und Junggeblieben.

Ähnliche Filme

Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück
Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht
Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung
Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*