Terminator 2 – Tag der Abrechnung

Filmposter Terminator 2

7/10

Originaltitel: Terminator 2: Judgment Day
USA | 1991 | 137/153 Min. | FSK: ab 16
Action, Science-Fiction
Regie: James Cameron
Drehbuch: James Cameron, William Wisher Jr.
Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Robert Patrick, Edward Furlong u.a.
Kinostart: 24.10.91
DVD/Blu-Ray VÖ: 02.10.01/04.09.09

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

Sarah Connor steckt wegen ihres Wissens um den drohenden Tag der Abrechnung in einer Nervenheilanstalt, während ihr Sohn John bei Pflegeeltern aufwächst. Da kommt aus der Zukunft ein neuer, weiterentwickelter Terminator – der T-1000 – mit dem Auftrag, John zu töten. Die Menschen schicken daraufhin einen umprogrammierten T-800, um Johns Überleben zu sichern.

Wie ist der Film?

Abgesehen von „Der Pate II“, „Das Imperium schlägt zurück“, „Der Zorn des Khan“ und „The Dark Knight“ gibt es in der Filmgeschichte keinen zweiten Teil, der derart häufig besser als sein Vorgänger bewertet wird. „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ setzt ja auch auf den Regisseur des Originals, mit einem fast verhundertfachten Budget. Wenn jemand weiß, wie man Fortsetzungen macht, dann James Cameron, was er zuvor schon mit „Aliens“ bewiesen hatte. Technisch gesehen übertrifft „Terminator 2“ den ersten Teil in allen Belangen. Bleiben noch ein paar subjektive, gänzlich geschmacksabhängige Faktoren.

„Tag der Abrechnung“ ist – erfolgreich – auf Publikumswirksamkeit getrimmt: Unser Arnold kämpft diesmal für die Guten, Jungtalent Edward Furlong repräsentiert die neue, junge Zielgruppe und die imposante Action wird mit reichlich Humor gewürzt. Verblüfft war man damals von der bahnbrechenden Tricktechnik rund um den T-1000, die noch heute gut funktioniert. Auf der anderen Seite steht die wunderbar unangepasste, raue Machart des bösen Originals, sodass schlichtweg beide Teile ihre Vorzüge besitzen und die Welt des Action- beziehungsweise Sci-Fi-Kinos bereicherten.

Robert Patrick überzeugt als Bösewicht ohne große Gesten mit diabolischer Ausstrahlung, Linda Hamilton gefällt als durchtrainierte Kriegern – wie eine Ripley für die Erde – und Schwarzenegger spielt den titelgebenden Androiden diesmal zwar unstimmiger und ziemlich redselig, aber dafür eben unterhaltsamer. „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ ist ein mustergültiger Sommerblockbuster und zumindest kommerziell gesehen die perfekte Fortsetzung.

Ähnliche Filme

Terminator
Terminator 3 – Rebellion der Maschinen
Terminator: Die Erlösung
Terminator: Genisys

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*