The King of Comedy

DVD-Cover The King of Comedy

7/10

Originaltitel: The King of Comedy
USA | 1983 | 109 Min. | FSK: ab 6
Drama, Komödie
Regie: Martin Scorsese
Drehbuch: Paul D. Zimmerman
Besetzung: Robert De Niro, Jerry Lewis, Tony Randall, Diahnne Abbott, Sandra Bernhard u.a.
Kinostart: 04.03.83
DVD/Blu-Ray VÖ: 10.01.04

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia

Worum geht’s?

Rupert Pupkin verehrt – wie viele andere – den Komiker und Late-Show-Moderator Jerry Langford. Eines Nachts gelingt es Rupert, Jerry hinter dem Fernsehstudio abzufangen und ihm von seinem eigenen Comedy-Talent zu erzählen. Während der ständig von Fans verfolgte Langford den Spaß an seiner Show verloren zu haben scheint, träumt Rupert von nichts anderem, als dort aufzutreten. Dafür setzt er alles aufs Spiel.

Wie ist der Film?

Regisseur Martin Scorsese wurde bekannt durch seinen düsteren Krimis und Dramen mit einem coolen Robert De Niro („Hexenkessel“, „Taxi Driver“, „Wie ein wilder Stier“); in „The King of Comedy“ erhält das gewohnte Konzept einen spannenden neuen Drall. Hier wirkt De Niros Figur nämlich überhaupt nicht cool, sondern unsicher, naiv und verloren. So sieht man den Weltstar selten, was seine Rolle umso faszinierender macht.

Meisterlich lässt der Hauptdarsteller die verschiedenen Ebenen seiner Figur Rupert Pupkin durchscheinen. Als Gegenpol fungiert Comedy-Legende Jerry Lewis alias Jerry Langford in einer erstaunlich ernsthaften, in sich ruhenden Darbietung. Allein mit dieser ironischen Besetzung erzählt Scorsese, dass Träume Schäume sind. Humor verarbeitet die vermeintliche Komödie nur in subtilen Anspielungen, oder mit einem bitteren Beigeschmack. Die Geschichte mag sich stellenweise in die Länge ziehen, andererseits ist es nun mal eine Geschichte des Wartens auf Erlösung. Scorsese und sein Drehbuchautor finden eine clevere Erzählstruktur, um auf das perverse Finale hinzuarbeiten. Vereinzelte technische Unsauberkeiten wechseln sich mit einigen kreativen Inszenierungskniffen ab.

Damalige Erfolglosigkeit an den Kinokassen macht „The King of Comedy“ zu einem der unterschätztesten Filme Scorseses. Eine stark besetzte, hintergründige und schließlich hochzynische Showbusiness-Satire.

Ähnliche Filme

Taxi Driver
The Comedian

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*