The Lego Batman Movie

Filmposter The Lego Batman Movie

7/10

Originaltitel: The Lego Batman Movie
USA, DK | 2017 | 105 Min. | FSK: ab 6
Animation, Komödie, Abenteuer
Regie: Chris McKay
Drehbuch: Seth Grahame-Smith, Chris McKenna, Erik Sommers
Besetzung: Will Arnett, Zach Galifianakis, Michael Cera, Rosario Dawson, Ralph Fiennes u.a.
Kinostart: 09.02.17
DVD/Blu-Ray VÖ: 06.07.17

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

Wieder einmal rettet Batman seine Stadt Gotham vor dem Joker und einer unnötig komplizierten Zeitbombe. Was die Öffentlichkeit nicht weiß: Seinen Feierabend verbringt der Held ganz allein in der Bathöhle. Butler Alfred versucht, Batman von seinem Einzelkämpferdasein abzubringen. Plötzlich bekommt der sture dunkle Ritter einen Adoptivsohn. Derweil plant der Joker seinen bisher größten Coup, um von Batman endlich als Erzfeind wahrgenommen zu werden.

Wie ist der Film?

Die wohl beliebteste Nebenfigur aus „The Lego Movie“ – gleichzeitig auch der beliebteste Superheld aller Zeiten – erhält mit „The Lego Batman Movie“ ihr eigenes Leinwandabenteuer. Dabei versammelt das Spin-off dieselben Stärken wie schon der Vorgänger: Detailverliebte Animation mit überaus stimmungsvoller Lichtsetzung, ein starkes Stimmen-Ensemble, irrsinnig viele Gastauftritte, treibende Musik sowie reichlich Humor für Jung und Alt.

Es liegt in der Natur eines Spin-offs, dass sich erzählerisch weniger Diversität herausholen lässt als im Original. „The Lego Batman Movie“ ist nicht ganz so kurzweilig wie „The Lego Movie“; dafür wissen die Macher den Fledermausmann angemessen zu ehren. Bei so einem Film drängt sich natürlich die Frage auf, wie er sich im Kosmos der bisherigen Batman-Veröffentlichungen verortet. Hierbei wurde alles richtig gemacht, denn „The Lego Batman Movie“ gelingt es, sich auf alle acht Batman-Kinofilme plus Comics zu beziehen und dabei über die ganze Geschichte ein großes Augenzwinkern zu legen. Das Drehbuch strotzt vor Anspielungen (auch außerhalb des Batman-Kosmos), während das ganz junge Publikum sich ungestört über die bunte Action amüsieren kann.

Generell holt „The Lego Batman Movie“ auf clevere Weise eine breite Zielgruppe ab, denn während die universelle Botschaft ‚Zusammen ist alles besser‘ lautet, können die Älteren auch einen Kommentar zur berüchtigten ‚Generation beziehungsunfähig‘ herauslesen. Wer in diesem Film ein plattes und naives Superheldenabenteuer sieht, kratzt nur an der Oberfläche.

Fans von „The Lego Movie“ werden auch „The Lego Batman Movie“ mögen – ein würdiges Spin-off sowie eine sorgfältige Hommage an den Fledermausmann und die Popkultur, die er durchstreift, übrigens mit dem wohl großartigsten Bösewicht-Aufgebot der jüngeren Kinogeschichte.

Ähnliche Filme

The Lego Movie
Lego Batman – Der Film: Vereinigung der DC-Superhelden
Batman hält die Welt in Atem

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*