The Tournament

DVD-Cover The Tournament

6.5/10

Originaltitel: The Tournament
GB | 2009 | ca. 95 Min. | FSK: ab 18
Action, Splatter
Regie: Scott Mann
Drehbuch: Jonathan Frank, Nick Rowntree, Gary Young
Besetzung: Robert Carlyle, Kelly Hu, Ving Rhames u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 07.01.10

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Ascot Elite | Schnittbericht
Bilder © Ascot Elite

Worum geht’s?

Alle sieben Jahre werden die besten Killer der Welt zu einem Wettbewerb geladen, wo jeder gegen jeden kämpft, bis nur noch der Sieger auf den Beinen steht. Hauptpreis: 10.000.000 Pfund. Die Kandidaten bekommen einen Peilsender unter die Haut gepflanzt, wodurch sie sich gegenseitig orten können und von den Wettteilnehmern, die hohe Geldbeträge auf ihre Lieblingskiller setzen, beobachtet werden. Das aktuelle Tournament erhält einen ganz besonderen Reiz, als ein völlig unschuldiger Priester unfreiwillig mitten in das tödliche Spiel gezogen wird.

Wie ist der Film?

Szenenbild The TournamentGänzlich ohne neue Ideen liefert „The Tournament“ gute, harte, handgemachte Action made in Britain für einen unterhaltsamen DVD-Abend. Die Kernhandlung legt ohne große Umschweife und Erklärungen direkt los und ist angenehmerweise auf das Wesentliche reduziert. Die kleine Geschichte in der Geschichte geht mit ihren Ausmaßen lediglich so weit, dass der Film nicht zu platt und belanglos daherkommt. Dennoch erhält man einen schön geradlinigen Actionreißer, der auf einen hübschen Schlussakt mit mal mehr, mal weniger überraschenden Twists hinarbeitet, nur so unrealistisch wie es das Genre eben verlangt und ganz auf kurzweilige Unterhaltung ausgelegt. Kelly Hu sorgt für den Sexappeal, Robert Carlyle für den Witz und die restlichen Charaktere lassen ihre Coolness sprühen. Dazu einige schöne Stunts sowie ein paar starke Kampf-Choerografien und fertig ist das gelungene „Tournament“.

Zu bemängeln ist in den meisten Actionszenen der hart an der Schmerzgrenze sausende Schnitt (man erinnere sich an „Ein Quantum Trost“), und apropos Schnitt: Die Deutsche Kaufversion ist trotz FSK 18 um sämtliche heftige Splatter-Einlagen (und damit einen beträchtlichen Anteil des Spaßes) gekürzt, weshalb man hierzulande wieder mal dumm in die Röhre guckt oder für Importe tief in den Geldbeutel greifen muss. Unnötig und ärgerlich; dennoch ist „The Tournament“, Spielfilm-Regiedebüt von Scott Mann, ein solides Actionspektakel für zwischendurch. Gute Unterhaltung zum Preis von Innovation.

Ähnliche Filme

Smokin‘ Aces
Dead Or Alive
96 Hours
Battle Royale

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*