This Is Spinal Tap

DVD-Cover This Is Spinal Tap

7/10

Originaltitel: This Is Spinal Tap
USA | 1984 | 79 Min. | FSK: ab 12
Mockumentary, Komödie, Musikfilm
Regie: Rob Reiner
Drehbuch: Christopher Guest, Michael McKean, Harry Shearer, Rob Reiner
Besetzung: Michael McKean, Fran Drescher u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 23.03.04

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Kinowelt
Bilder © Kinowelt

Worum geht’s?

Ein Regisseur und sein Kamerateam begleiten die erfolgreiche britische Heavy Metal Band „Spinal Tap“, die sich schon in den 60ern gründete und damals noch Beatmusik à la The Beatles spielte, auf ihrer Tour zu ihrem neusten Album „Smell the Glove“. Dabei lassen sich einige Krisen miterleben, von einem mysteriösen Schlagzeugerverschleiß über abgesagte Auftritte und missglückte Bühnenshows bis hin zum Streit der zwei Gitarristen.

Wie ist der Film?

Das Erstlingswerk von Rob Reiner („Die Braut des Prinzen“, „Harry und Sally“) ist eine überaus originell verpackte Satire, deren Komik beim Erscheinen des Films erst eine gewisse Zeit bauchte, um in den Köpfen des Publikums anzudocken. Die einzelnen Gags sind meist geradezu unauffällig in die Handlung eingebunden. Die große Komik an den dargestellten Situationen muss man sich häufig erst selbst bewusst machen. Darüber hinaus ist eigentlich die ganze Handlung ein einziger subtiler Gag. Heute, wo man über den sündigen 80er-Jahre-Look lachen kann, kann man erst recht über „This Is Spinal Tap“ lachen. Dabei sind die Themen der Geschichte sogar ziemlich zeitlos. Mittlerweile ein echter Kultfilm.

Szenenbild This Is Spinal TapDurch eine glücklich gewählte Noname-Besetzung sowie das richtige Maß Improvisation gewinnt diese Fake-Dokumentation eine beachtliche Authentizität und ist gerade deshalb urkomisch. Denn die ganzen damals wie heute gängigen Klischees von Heavy Metal Bands werden kommentarlos dargestellt, als wäre es ernst gemeint, damit aber eigentlich durch den Kakao gezogen und dezent überspitzt. Raffiniert, wie hier die bekanntesten tragikomischen Absurditäten der Rockmusik von den 60ern bis zu den 80ern stimmig auf eine Band übertragen wurden.

Eine persönliche Bindung zu der Thematik sollte man auf jeden Fall mitbringen, ansonsten wird „This Is Spinal Tap“ einen weitestgehend kalt lassen. Erfüllt man jedoch die Voraussetzung, kann man eine glänzend gespielte, liebevolle Heavy-Metal-Persiflage, die zugleich Hommage ist, genießen. Diese Komödie ist ordentlich schrill, das aber mit Stil. Und fetzige Musik gibt’s gratis dazu.

Ähnliche Filme

Anvil! Die Geschichte einer Freundschaft
Metallica: Some Kind of Monster
Wayne’s World

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*