James Bond 007: Feuerball

DVD-Cover Feuerball5/10

Originaltitel: Thunderball
GB | 1965 | 130 Min. | FSK: ab 12
Thriller, Action, Abenteuer, Krimi
Regie: Terence Young
Drehbuch: Richard Maibaum, John Hopkins
Besetzung: Sean Connery, Claudine Auger, Adolfo Celi, Luciana Paluzzi, Rik Van Nutter u.a.
Kinostart: 17.12.65
DVD/Blu-Ray VÖ: 13.11.06/24.10.08

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia
Bild © 2020 Twentieth Century Fox Film Corporation

Worum geht’s?

Emilio Largo ist die Nummer 2 in der Organisation SPECTRE unter Ernst Stavro Blofeld. Er plant, zwei Atombomben zu entführen und damit die Vereinten Nationen um 280 Millionen US-Dollar zu erpressen. Bond geht im Meer auf Spurensuche.

Wie ist der Film?

Nach dem für sich alleinstehenden „Goldfinger“ kehrt Terrence Young, Regisseur von „Dr. No“ und „Liebesgrüße aus Moskau“ wieder zurück und nimmt den Handlungsstrang um den geheimnisvollen Katzenstreichler Blofeld wieder auf.

Merke: Unterwasser-Action ähnelt Zeitlupe, und da ein beträchtlicher Teil des Films unter Wasser spielt, bremst er sich selbst aus. Zwar beeindruckt das grausame Meeresballett durch Aufwand und Ästhetik und stellt ein nettes Alleinstellungsmerkmal dar, zündet aber nicht auf emotionaler Ebene. Hinzu kommt eine wirre Handlung, sodass der bis dato längste Bondfilm auch zum langweiligsten gerät. Als heimliches Highlight bleibt nur die Kommandozentrale der Bösen, die in den „Austin Powers“-Filmen so genial parodiert werden wird. Und Tom Jones verewigt sich als einer der kraftvollsten Titelsong-Sänger.

Ähnliche Filme

James Bond 007 jagt Dr. No
James Bond 007: Liebesgrüße aus Moskau
James Bond 007: Goldfinger

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.