James Bond 007: Octopussy

DVD-Cover Octopussy5.5/10

Originaltitel: For Your Eyes Only
GB | 1983 | 131 Min. | FSK: ab 12
Action, Abenteuer, Krimi
Regie: John Glen
Drehbuch: George MacDonald Fraser, Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Besetzung: Roger Moore, Maud Adams, Louis Jourdan u.a.
Kinostart: 05.08.83
DVD/Blu-Ray VÖ: 08.02.01/01.03.13

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia
Bild © 2020 Twentieth Century Fox Film Corporation

Worum geht’s?

Die Spur eines kostbaren Schmuckstücks – ein Fabergé-Ei – führt James Bond nach Indien zu dem Hehler Kamal Khan. Dieser hat sich mit dem radikalen sovjetischen General Orlov verbündet, der Europa erobern will, und arbeitet zudem mit der geheimnisvollen Octopussy.

Wie ist der Film?

Hinter dem aufsehenerregenden Titel „Octopussy“ verbirgt sich ein mittelmäßiger Bond-Film, was schon der sehr seichte Eröffnungssong ‚All Time High‘ andeutet. An diesem Punkt in der Saga ist das Publikum schon sehr verwöhnt, und so reicht „Octopussy“ einfach nicht an die gelungenen Vorgänger „Der Spion, der mich liebte“, „Moonraker“ und „In tödlicher Mission“ heran.

Der Hauptschauplatz Indien birgt eine besondere Exotik, welche das Drehbuch auch ausschöpft. „Octopussy“ schlägt eindeutig in die „Indiana Jones“-Kerbe und wirkt dabei teils reizvoll, teils bemüht. Vijay Amritraj – eigentlich Tennisprofi – gibt einen sympathischen Sidekick, der durchaus mehr Spielzeit vertragen hätte. Die zweite Hälfte im kargen Ostdeutschland fällt in Sachen Schauwerte deutlich ab.

Ähnliche Filme

James Bond 007: Leben und sterben lassen
James Bond 007: Der Mann mit dem goldenen Colt
James Bond 007: Der Spion, der mich liebte
James Bond 007: Moonraker
James Bond 007: In tödlicher Mission

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.