WandaVision

WandaVision Poster7.5/10

Originaltitel: WandaVision
USA | 2021 | 30–50 Min. | ?
Komödie, Drama, Science-Fiction, Fantasy
Regie: Matt Shakman
Drehbuch: Jac Schaeffer u.a.
Besetzung: Elizabeth Olsen, Paul Bettany, Teyonah Parris,
Kathryn Hahn, Randall Park, Kat Dennings, Evan Peters u.a.
DVD/Blu-Ray VÖ: ?

Links zur Serie:
IMDb | Wikipedia
Bilder © Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Worum geht’s?

Wanda Maximoff alias Scarlet Witch hat sich in der Kleinstadt Westview ihre eigene Realität nach dem Vorbild amerikanischer Sitcoms geschaffen, um dort ungestört mit ihrer großen Liebe Vision leben zu können. Die paramilitärische Organisation S.W.O.R.D. versucht, zu ihr durchzudringen.

Wie ist die Serie?

Schon früh begann Marvel, das Marvel Cinematic Universe durch TV-Serien zu erweitern („Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ etc.). Während die Kinofilme von den Marvel Studios produziert wurden, liefen die Serien unter der Firma Marvel Television. Inzwischen wurde Marvel Television aufgelöst und die Marvel Studios haben die Serienproduktion mitübernommen. Dies hat zur Folge, dass die Marvel-Serien seit 2021 viel enger mit den Kinofilmen verknüpft sind. „WandaVision“ markiert den Start der neuen Serien-Ära und bringt nur dann wirklich Freude, wenn man sich in den Avengers-Filmen einigermaßen auskennt. Die Geschichte spielt nach den Ereignissen von „Avengers: Endgame“ und soll in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ (2022) wieder aufgegriffen werden.

Szenenbild WandaVisionDas Format Serie (im Unterschied zum Kinofilm) nutzt „WandaVision“ brillant. Denn das Hauptmotiv bilden fein beobachtete Hommagen an amerikanische Sitcoms von den 50er Jahren bis heute. Nach einem wunderbar rätselhaften Anfang setzt sich das Puzzle Stück für Stück zusammen. Elizabeth Olsen und Paul Bettany zeigen in den Titelrollen ein beeindruckendes Schauspielspektrum, vor allem unerwartetes Comedy-Talent. Auch in den Nebenrollen tummeln sich viele Highlights, allen voran Kathryn Hahn („The Visit“) als neugierige Nachbarin sowie Randall Park („Ant-Man and the Wasp“) und Kat Dennings („Thor“) als sympathische Sidekicks.

„WandaVision“ bietet nicht nur viele Bonbons für Kennerinnen und Kenner (Stichwort: Casting des Bruders). Generell gelingt den Marvel Studios eine sehr kreative, abwechslungsreiche, stark und angenehm divers besetzte Miniserie über Realitätsflucht und die Phasen der Trauer. Lediglich am Ende erliegt das Drehbuch den Ankündigungs- und Vorbereitungsmechanismen für kommende MCU-Werke, statt für sich einen runden Schluss zu finden. Marvel ist und bleibt eben ein Fließbandgeschäft. Das mitunter weltbeste.

Ähnliche Serien

Loki
The Falcon and the Winter Soldier

User-Wertung

Wie findest du diese Serie?
1 = katastrophal2 = mies3 = schlecht4 = schwach5 = geht so6 = okay7 = gut8 = sehr gut9 = großartig10 = unübertrefflich
Loading...

« weitere Serienkritiken

1 Kommentar

Wie ist deine Meinung?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.