Über diese Seite

Wie ist der Film? ist eine Mischung aus Blog und Ein-Mann-Filmmagazin mit den Leitmotiven Übersichtlichkeit und Unabhängigkeit. Die Filmbewertungsskala reicht von 0.5 (absolut katastrophal) bis 10 (unübertrefflich). Alle Filminteressierten sind eingeladen, schnell und unkompliziert in einer Auswahl aus über 900 archivierten Filmen ihre Tipps zu finden und in den Kommentaren mitzudiskutieren (am schönsten mit Gravatar).
Übrigens: Die hier aufgeführten Daten zu Kinostarts beziehen sich auf deutsche Kinos; die Daten zu DVD- und Blu-Ray-Veröffentlichungen bezeichnen den Starttermin deutscher Kaufversionen.

Wer schreibt hier?

Ich bin Philipp, 26, nachtaktiver Cineast, Autor, Gelegenheitsregisseur und Sänger mit Sitz in Südwestdeutschland. In meinem Studiengang medien. gestaltung und produktion befasse ich mich mit den Schwerpunkten Film, Dramaturgie, Postproduktion sowie Print & Screen.
2007 begann ich, meine Meinung zu Filmen etwas ausführlicher niederzuschreiben. Aus diesem Hobby reifte schließlich das ständig wachsende Projekt Wie ist der Film?.

Kompetente Unterstützung

Alle Filmkritiken auf Wie ist der Film? sind von mir, Philipp. Am Ende der Artikel wird jedoch aufgelistet, wie viele Punkte andere ausgesuchte Filmkennerinnen und Filmkenner dem jeweiligen Film gegeben haben. Hier sind sie kurz vorgestellt:

Christian Hoja hat sich seit 2008 zu einem der bekanntesten unabhängigen Filmblogger Deutschlands entwickelt. Ein Markenzeichen seiner passionierten Film- und Filmstar-Website Cellurizon (ehemals ChristiansFoyer) sind die besonders detaillierten Kritiken.

Ines Walk arbeitet seit 1998 als Filmpublizistin. Sie ist Redaktionsleiterin bei moviepilot, dem Filmportal mit der größten deutschen Film-Community, und betreibt film-zeit.de, den deutschen Pressespiegel zu Film & Kino. Zusätzlich schreibt sie für die DEFA-Stiftung und CineGraph.

Rajko Burchardt ist einer der Fünf Filmfreunde, schreibt unter anderem auch für gamona, das Manifest sowie sein eigenes Filmblog From Beyond. Außerdem veröffentlicht er vieldiskutierte Kolumnen bei moviepilot. [Seit 2015 macht er seine Punktewertungen nur noch im Kontext seiner eigenen Texte einsehbar, weshalb er unter neueren Kritiken bei wieistderfilm.de nicht mehr auftaucht.]

Rochus Wolff ist freier Journalist. Er war schon für deadline, die taz und andere namhafte Auftraggeber tätig. In seinem Projekt Butt-kicking Babes widmet er sich vorrangig dem Action- und Horrorkino (mit starken Frauen). Als Kontrast dazu rief er Anfang 2013 das Kinderfilmblog ins Leben.

Sebastian Büttner ist studierter Jurist, aber auch leidenschaftlicher Cineast und hat sich binnen kurzer Zeit zu einem gefragten, sehr eloquenten Autor im Filmbereich entwickelt. Seine Kritiken erscheinen auf seinem Blog It’s just a film sowie mehrfilm, Reihe Sieben und Cereality.

Sonse alias Sonja Martina Rankl machte sich als eine der eifrigsten Nutzerinnen des sozialen Netzwerks moviepilot einen Namen. Dort arbeitete sie von 2009 bis Ende 2014 als Community-Managerin.

Sophie Charlotte Rieger ist Berlinale-Spezialistin, wirft in ihrer moviepilot-Kolumne einen bewusst weiblichen Blick auf die Filmwelt, rezensiert unter anderem für Filmstarts, kino-zeit.de sowie das AGM Magazin und betreibt mit filmosophie.com ihr eigenes Filmblog.

Und jetzt viel Spaß auf wieistderfilm.de!