Smash Cut

DVD-Cover Smash Cut

2/10

Originaltitel: Smash Cut
CA | 2009 | ca. 79 Min. | FSK: ab 18
Komödie, Horror, Splatter, Direct-to-DVD
Regie: Lee Demarbre
Drehbuch: Ian Driscoll
Besetzung: Sasha Grey, David Hess, Jesse Buck u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 14.01.10

Links zum Film:
IMDbKSM
Bild © KSM GmbH

Worum geht’s?

Ein abgehalfterter Regisseur billiger Horrorfilme kommt nach einem Autounfall auf eine zündende Idee. Damit seine blutigen Effekte endlich echt aussehen, muss in Zukunft gemordet werden. Die hübsche April Carson, die seit kurzem ihre Schwester vermisst, kommt dem verrückten Filmemacher mithilfe eines Privatdetektivs auf die Spur.

Wie ist der Film?

Nur wenige Menschen haben von diesem Film mitbekommen, geschweige denn ihn gesehen. Immerhin wenige. Diese sind hauptsächlich der Verdienst von Pornostar Sasha Grey, hier in ihrer ersten sexfreien Rolle. Mehr als die Schlagzeile des Films ist sie jedoch nicht, da ihre Schauspielkünste auf dem Niveau der Branche bleiben, aus der sie kommt.

Für den Kenner sind desweiteren ein paar bekannte Namen des Horrorgenres untergebracht. So kann man den faszinierend hässlich Michael Berryman, bekannt als einer der Mutanten aus Wes Cravens „Hügel der blutigen Augen“, mit einer sagenhaft schlechten Perücke in einer Nebenrolle bewundern. Herschell Gordon Lewis, bekannt als Erfinder des Splatter-Films und Regisseur von „Blood Feast“, ist in kurzen Gastauftritten zu sehen und David Hess, der in „Das letzte Haus links“, auch von Wes Craven, mitspielte, hat sich sogar die Hauptrolle gekrallt. Eine nette Geste, aber überzeugende Schauspieler finden sich in dieser Liste leider nicht. Jesse Buck war gut, aber den kennt nun wirklich kein Schwein.

Zunächst gibt sich der mit seichten Anspielungen und Gags gespickte Stil sehr eigen, schräg, fast surreal. Doch mit der schrecklich penetranten Musikuntermalung entpuppt sich alles sehr bald als purer Quatsch, den die Welt nicht braucht. „Smash Cut“ ist drittklassiger Splatter-Klamauk, der die durch ein paar witzige Ideen gegebene Aussicht auf trashigen Charme mit Übertreibungen und technischer Unfähigkeit im Keim erstickt.

Ähnliche Filme

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*