Con Air

Filmposter Con Air

7.5/10

Originaltitel: Con Air
USA | 1997 | 115 Min. | FSK: ab 16
Action, Thriller
Regie: Simon West
Drehbuch: Scott Rosenberg
Besetzung: Nicolas Cage, John Cusack, John Malkovich, Ving Rhames, Monica Potter, Steve Buscemi, Danny Trejo u.a.
Kinostart: 12.06.97
DVD/Blu-Ray VÖ: 30.08.01

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Filmposter

Worum geht’s?

Der werdende Vater und Army Ranger Cameron Poe tötet aus Notwehr einen von zwei Betrunkenen, die ihn angreifen. Da der ausgebildete Killer nicht beweisen kann, dass der Mord keine Absicht war, wandert er ins Gefängnis. Nach sieben Jahren soll er endlich entlassen werden. Das Gefangenentransportflugzug, das ihn nach Hause in die Freiheit bringen soll, wird von Amerikas gefährlichsten Gewaltverbrechern entführt.

Wie ist der Film?

Eine gewitzte Grundidee, gepaart mit geballter Männer-Action und einer auf den zweiten Blick hochkarätigen Besetzung – das gefällt. „Con Air“ ist eine kleine aber durchdachte Geschichte, deren krachende Action alle Skepsis einfach aus dem Weg räumt. Einige coole Sprüche und schwarzhumorige Gags runden die Unterhaltung bestens ab.

Malkovich gibt mit Links den Bösewicht, Ving Rhames („Pulp Fiction“, „Striptease“) und Danny Trejo („Machete“) erfüllen ihre Paraderollen und der Star Nicolas Cage ist mit seiner wehenden Matte auf magische Weise so geschmacklos, dass er schon wieder absolut cool ist. Die Auftritte von Dave Chappelle, den man inzwischen ja auch in Deutschland kennt, und Steve Buscemi („Reservoir Dogs“) sind einfach nur noch ein lustiges Bonbon obendrauf. Auf der Seite der Krawattenträger hat man mit John Cusack seinen Spaß, der gegen einen herrlich miesen Colm Meaney („Alarmstufe: Rot“) ankämpfen darf.

Nicht zuletzt dank der mit E-Gitarren gespickten Musikuntermalung entfaltet „Con Air“ einen trashigen Charme, der das ganze Spektakel erst zum Genuss macht. Klar gibt es im fortgeschrittenen Verlauf einige Übertreibungen in der Handlung, doch nie so, dass es stört, sofern man sich mit dem Grundton des Films angefreundet hat. Der erste Spielfilm von Simon West („Lara Croft: Tomb Raider“, „Unbekannter Anrufer“) wird auch auf unbestimmte Zeit sein bester bleiben. Heiterer Krawall mit vielen interessanten Charakteren.

Ähnliche Filme

The Rock – Fels der Entscheidung
Speed

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*