Mallrats

DVD-Cover Mallrats

7/10

Originaltitel: Mallrats
USA | 1995 | 122 Min. | FSK: ab 12
Komödie, Direct-to-DVD
Regie: Kevin Smith
Drehbuch: Kevin Smith
Besetzung: Jason Lee, Jeremy London, Shannen Doherty, Claire Forlani, Ben Affleck u.a.
Kinostart:
DVD/Blu-Ray VÖ: 17.01.02

Links zum Film:
IMDb | Wikipedia | Universal
Bild © Universal

Worum geht’s?

Ein eigentlich der Entspannung und Ablenkung dienender Tag im Einkaufszentrum wird für die beiden Freunde Brodie und T.S., die am selben Tag von ihrer jeweiligen Freundin verlassen werden, zum ungeahnten Abenteuer voller denkwürdiger Begegnungen. Unter anderem wird eine dort aufgenommene Flirtshow gehörig sabotiert.

Wie ist der Film?

Vom kleinen grauen Lebensmittelladen ins große bunte Einkaufszentrum. Bei Kevin Smiths zweitem Werk, dem zweiten „New-Jersey-Film“, treten einige bekannte Fortsetzungs-Phänomene auf. Das gleiche Konzept in deutlich vergrößertem Schauplatz – man kennt es von „Saw II“ – reißt Löcher in die Atmosphäre. Zudem wirkt in „Mallrats“ die Aneinanderreihung skurriler Ereignisse, die schon „Clerks“ ausmachte, einfach zu konstruiert und selten authentisch, nicht zuletzt wegen der etwas hilflosen Komparsen.

Die Hauptdarsteller können sich aber durchaus sehen lassen. Allen voran steht Jason Lee, der in seiner ersten Sprechrolle überhaupt als herrlich großkotziger Comicfreak mit interessanten Weltanschauungen die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Jay und Silent Bob dürfen natürlich auch nicht fehlen und bieten einige Highlights, wann immer sie zwischendurch auftauchen. Außerdem versüßen ein paar interessante Gastauftritte die Story, die an sich kaum eine wirkliche Story ist. Bei den schrägen Figuren, die angeregt diskutieren ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, konzentriert man sich diesmal mehr auf Liebeskummer und Beziehungskonflikte. – Funktioniert auch. Die derben und äußerst einfallsreichen Dialoge tragen Smiths typische Handschrift und bilden den Grundstein dieser Komödie. Ansonsten feiert der Regisseur einfach nur seine Liebe zu Comics.

Die eigentliche Fortsetzung des ersten Jersey-Films „Clerks“ ist übrigens nicht „Mallrats“, sondern der 2006 erschienene „Clerks 2“. Wissenswert: Die Ereignisse aus „Mallrats“ spielen, so heißt es, genau einen Tag vor der Handlung von „Clerks“. Brandi muss in der Date-Show ihres Vaters für die verunglückte Frau einspringen, deren Beerdigung die Ladenhüter in „Clerks“ aufmischen.

„Mallrats“, nicht ganz zu Unrecht der unpopulärste Teil der Jersey-Reihe, weiß als abgedrehte Komödie und Comic-Huldigung mit romantischen Elementen jedenfalls zu unterhalten. Die Besetzungsliste gibt sich mit vielen Amateuren zufrieden, enthält aber auch einige heute erfolgreiche Stars. Kevin Smith Fans kommen auf ihre Kosten, wenn der Mann auch schon Besseres verbrochen hat.

Ähnliche Filme

Clerks – Die Ladenhüter
Clerks 2 – Die Abhänger
Chasing Amy
Jay und Silent Bob schlagen zurück

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*